»László Moholy-Nagy und die Neue Typografie. Rekonstruktion einer Ausstellung Berlin 1929« in der Kunstbibliothek Berlin vom 29.08. bis 15.09.2019

Die Highlights  im 100. Bauhaus-Jubiläumsjahr gehen weiter: die Kunstbibliothek Berlin präsentiert in Kooperation mit meiner ehemaligen Wirkungsstätte, dem Institut Designlabor Gutenberg (IDG) erstmals seit 90 Jahren den von László Moholy-Nagy konzipierten Ausstellungsraum wieder der Öffentlichkeit.

Eine Rekonstruktion der Ausstellung von 1929

Dieser wegweisende Ausstellungsraum mit dem Titel »Wohin geht die typographische Entwicklung?« wurde erstmals im Mai 1929 im Martin-Gropius-Bau Berlin anlässlich der von der Staatlichen Kunstbibliothek organisierten Ausstellung »Neue Typografie« präsentiert. László Moholy-Nagy (1895–1946) war eingeladen worden, einen Raum zur Zukunft der Typografie zu gestalten. Er entwarf 78 Schautafeln mit Fotografien, Texten und Bildern, die sämtlich erhalten sind, so dass der Ausstellungsraum erneut gezeigt werden kann, ergänzt durch weitere Plakate, Briefbögen und andere Drucke der »Neuen Typografie« aus der Sammlung der Kunstbibliothek.

Die Ausstellung widmet sich diesem großen Ré­su­mé des ungarischen Künstlers Moholy-Nagy zu seiner langjährigen Lehrtätigkeit am Bauhaus und zu den Ideen und Visionen der »Neuen Typografie« von Jan Tschichold, Willi Baumeister bis Herbert Bayer. Im Programm der Ausstellung finden Gesprächsabende statt, in denen die Ideen von Moholy-Nagy auf den Prüfstand ihrer Aktualität gestellt werden.

Begleitende Publikation: »Moholy-Nagy und die Neue Typografie : Ein A bis Z.«

Die umfangreiche Publikation vereint erstmals die vor kurzem in der Berliner Kunstbibliothek wiederentdeckten Ausstellungstafeln von Moholy-Nagy, die anhand eines »Abcdariums« mit charakteristischen Stichworten von namhaften Autor*innen wie beispielsweise Ute Brüning, beleuchtet werden – von A wie Asymmetrie bis Z wie Zukunftsvision. Durch assoziierendes Querlesen wird so der typografische Ideenkosmos der Avantgarde der 1920er-Jahre wieder erfahrbar. Für die Hochschule Mainz und die Kunstbibliothek, Staatliche Museen zu Berlin, herausgegeben von Prof. Dr. Petra Eisele, Prof. Dr. Isabel Naegele und Dr. Michael Lailach, soeben erschienen im Kettler Verlag.

 

László Moholy-Nagy und die Neue Typografie. Rekonstruktion einer Ausstellung Berlin 1929
vom 29. August bis 15. September 2019

Kulturforum, Kunstbibliothek
Matthäikirchplatz 6 | 10785 Berlin
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 10 – 18 Uhr,
Samstag und Sonntag 11 – 18 Uhr

Eintritt: 6,00 Euro | ermäßigt 3,00 Euro

> Link zur Ausstellung

 

Moholy-Nagy und die Neue Typografie : Ein A bis Z.

Herausgeber: Prof. Dr. Petra Eisele, Prof. Dr. Isabel Naegele und Dr. Michael Lailach für die Hochschule Mainz und die Kunstbibliothek, Staatliche Museen zu Berlin
Sprache: deutsch
ISBN 978-3-86206-753-4
Seiten: 256
Format: 24 × 30 cm
Einband: Hardcover
Erschienen: August 2019
Preis: 65,00 Euro

 

> Link zum Verlag

Merken

Merken