Ausstellung »Lucia Moholy. Die englischen Jahre« im Bauhaus-Archiv Berlin bis zum 27.2.2017

Durch die am Bauhaus entstandenen Porträt-, Architektur- und Objektaufnahmen zählt Lucia Moholy (1894 — 1989) zu den namhaftesten Photographinnen des frühen 20. Jahrhunderts. Dagegen ist ihr Werk aus der Zeit nach ihrer Emigration aus Deutschland nach England kaum bekannt, obwohl es durchaus als eine Weiterentwicklung des frühen Schaffens gelten kann. Erstmals werden die Werke von Lucia Moholy aus den 1930er bis 1950er Jahren nun umfassend in einer Ausstellung in Berlin vorgestellt.

Das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung präsentiert in der Ausstellung »Lucia Moholy. Die englischen Jahre« weitgehend unbekannte Arbeiten aus dem sich im Bauhaus-Archiv befindlichen Nachlass von Lucia Moholy. Im Zentrum stehen Porträt-, Landschafts- und Architekturphotographien, die Lucia Moholy nach ihrer Emigration aus dem nationalsozialistischen Deutschland ab 1934 in England machte. Darüber hinaus sind Aufnahmen zu sehen, die auf Reisen in die Balkanstaaten und den Nahen Osten entstanden. Die Ausstellung läuft noch bis zum 27. Februar 2017 und findet im Rahmen des EMOP Berlin – European Month of Photography 2016 statt.

»Lucia Moholy. Die englischen Jahre«. Ausstellung vom 5. Oktober 2016 bis
27. Februar 2017

Öffnungszeiten:
Mittwoch – Montag: 10 bis 17 Uhr, Dienstags geschlossen. Öffnungszeiten zwischen Weihnachten und Neujahr beachten!

Eintrittspreise:
Erwachsene Mi, Do, Fr 7,— € / Sa, So, Mo 8,— €
Ermäßigt Mi, Do, Fr 4,— € / Sa, So, Mo 5,— €

Adresse:
Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung | Klingelhöferstr. 14 | 10785 Berlin

>> weitere Informationen